kommende Veranstaltungen: +++ 19.10.18 Jugend-Workshop Thema: Raubfisch +++ 21.10.18 Raubfischangeln Satower See +++ 21.10.18 Raubfischangeln Satower See +++ 03.+ 04.11.2018 Fischereischeinlehrgang +++ 17.11.18 Brandungsangeln Warnemünde/Stoltera +++ 01.+ 02.12.2018 Fischereischeinlehrgang

Home Lexikon

Zugriffsstatistik


seit:05.10.2010
Besucher Heute:5
Besuche total:274745

Datenschutzerklärung

Angellexikon von A-Z


Sie vermissen einen Begriff?
Dann senden Sie diesen mit Definition über das Kontaktformular.
Wir pflegen diesen dann ein.

Es sind 47 Einträge im Lexikon.
Nach Lexikon-Einträgen suchen (Nur normale Begriffe sind erlaubt)
Beginnt mit Enthält Exakter Begriff Klingt wie
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | J | K | L | M | O | R | S | T | V | W | Z
Seite:  1 2 Nächstes »

Alle

Begriff Definition
A.F.T.M.A.

A.F.T.M.A. ist die Abkürzung für ”American Fishing Tackle Manufactures Association”

A.F.T.M.A. Klassen

A.F.T.M.A. Klassen sind eine weltweit gültige Unterteilung der Angelruten, -rollen und –schnüre im Bereich des Fliegenfischens nach Einsatzgebiet (#1 für extrem leichtes Fliegenfischen auf kurze Distanz bis #16 für extrem schweres Salzwasser-Fliegenfischen).

Aalgöckchen

Das Aalgöckchen ist ein Bissanzeiger, der an der Rutenspitze befestigt wird. Eine durchaus gebräuchliche, aber sehr unbeliebte Methode der Bisserkennung ;-)

Bait

Bait: Neudeutsch für Köder.

Baitcastig-Rolle

Die Baitcastig-Rolle (auch Baitcaster) ist eine flache Multirolle zum Spinnfischen.

Blinker

Blinker sind die einfachsten Kunstköder. Sie bestehen lediglich aus einem Metallblatt, welches beim Zug an der Angelschnur durch das Wasser torkelt. Diese Methode hat sich vor allem beim Hechtangeln bewährt, da der Blinker einen kleinen, kranken Fisch imitiert. Aber auch Barsche lassen sich mit dieser Methode fangen, wenn der Blinker nicht allzu groß ausfällt.

Boilie

Als Boilie bezeichnet man gekochte (to boil = kochen) oder gehärtete Teigkugeln. Der Boilie ist besonders im Bereich des modernen Karpfenangelns der Köder Nr.1!

Bungee-Rig

Beim Bungee-Rig handelt es sich um eine Drop-Shot Montage mit eingebautem Gummiband zwischen Haken und Blei.

Carolina-Rig

Das Carolina-Rig ist eine amerikanische Raubfisch-Montage, hauptsächlich zum Barschangeln eingesetzt.

Carp-Hunting

Carp-Hunting: Neudeutsch für Karpfenangeln.

Caster

Caster sind verpuppte Maden.

Casting

Das Casting ist eine aus dem Angelsport entstandene Sportart. Beim Casting geht es um das besonders weite oder genaue Werfen mit speziellen Ruten.

Catch and Release

Catch and Release nennt man neudeutsch das Zurücksetzten gefangener Fische (gesetzliche Bestimmungen vor Ort beachten!).

Centrepin-Rollen

Centrepin-Rollen sind traditionelle englische Rollen. Sie werden besonders zum verzögerten Posenfischen eingesetzt.

Dendrobena

Dendrobena ist eine besonders große Art des Rotwurmes.

Drachkovitch-System

Das Drachkovitch-System ist ein beliebtes System zum Spinnfischen mit dem toten Köderfisch.

Drillingshaken

Der Drillingshaken ist ein Haken mit 3 Hakenschenkeln. Wird oft auch als Drilling bezeichnet.

Drop-Shot

Drop-Shot ist eine moderne Raubfisch-Montage(Methode), bei der der Haken mittels Palomar- oder Gonzknoten direkt auf die Schnur gebunden wird. Weiter unten auf der Schnur sitzt das Blei. Als Köder kommen hauptsächlich Gummiköder, aber auch Würmer zum Einsatz.

Echolot

Das Echolot ist ein elektrisches Gerät zum Erkunden des Gewässerbodens.

Einzelhaken

Ein Einzelhaken ist ein Haken mit einem Hakenschenkel.

Feedern

Feedern(gesprochen: Fiedern) ist eine Angelmethode, mit der hauptsächlich Weißfische beangelt werden. Charakteristisch für diese Methode ist der Futterkorb, mit dem Futter an den Angelplatz gebracht wird. Die Bisserkennung erfolgt über die sehr sensible Rutenspitze einer speziellen Feederrute.

Fliege

Fliegen bestehen aus Federn, Fell und anderen Materialien, die mittels spezieller Bindetechniken auf einen Hakenschenkel gebunden sind. Kunstfliegen werden hauptsächlich beim Fliegenfischen verwendet und imitieren meistens Fische oder im Wasser vorkommende Insekten. Es sind also Kunstköder.

Gaff

Das Gaff ist ein Haken an einem langen Stiel, mit dem große Fische aus dem Wasser gehoben werden. Das Gaff wird vor allem beim Hochseeangeln und beim Eisangeln eingesetzt, wenn der Fisch zu groß und schwer für einen Kescher ist.

Korrekt verwendet man es, indem man den Haken unter die Kiemendeckel des Fisches schiebt und den Fisch so ohne äußerliche Verletzungen aus dem Gewässer zieht.

Das Einschlagen des Hakens in die Flanke des Fisches ist abzulehnen. Ein derart behandelter Fisch müsste auch bei Untermaß getötet werden. Außerdem widerspricht es dem grundsätzlichen Anspruch eines jeden Anglers, dem Fisch kein unnötiges Leid zuzufügen.

Gumpen

Gumpen ist eine Vertiefung in einem Fluss.

Haar-Montage

Köderbefestigung, bei der sich der Köder nicht direkt auf dem Haken, sondern auf einer kurzen Schnur (dem „Haar“) am Haken befindet. So bleibt der komplette Haken frei – beliebt bei Karpfenanglern.

Seite:  1 2 Nächstes »
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | J | K | L | M | O | R | S | T | V | W | Z
Glossary 2.64 is technology by Guru PHP
 
Mond am 18.10.2018
Zunehmender Mond
Zunehmender Mond
28 % des Zyklus vorüber
Nächster Vollmond: 24.10.2018
Nächster Neumond: 08.11.2018